Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Wir sind sprachlos, empört und beschämt über das Ausmass von sexuellem und geistlichem Machtmissbrauch und Vertuschung in unserer Kirche. Das ist nicht die Kirche, für die wir stehen!

Unsere Solidarität gilt den Betroffenen, unser Einsatz einer Kirche, die den Auftrag Jesu lebt, die sich aus der Liebe nährt und Menschen in die Lebendigkeit führt.

Pfarreileitung und Pfarreirat der kath. Pfarrei Johannes XXIII Greifensee – Nänikon – Werrikon sowie die Kirchenpflege der kath. Kirchgemeinde Uster Volketswil Greifensee

Diese Botschaft, für die wir in und mit unserer Pfarrei stehen, bringen wir ausführlicher in einem Offenen Brief zum Ausdruck. Der Brief wurde ausgehend vom Film- und Austauschabend „Gottes missbrauchte Dienerinnen“ von einigen engagierten Pfarreimitgliedern verfasst und hängt bis zum Ende der Frühlingsferien in der Limi aus.

Pfarreimitglieder und der Pfarrei Verbundene sind eingeladen, durch ihre Unterschrift ebenfalls Position zu beziehen und den Anliegen damit Stärke und Gewicht zu verleihen. Unterzeichnung per Email: bitte Vor- und Nachname und – fakultativ – aktuelle/ehemalige Aufgaben/Funktionen in der Pfarrei angeben.

Solidarität mit Betroffenen von sexueller Gewalt: Zeichen setzen – Farbe bekennen

 

Zum Thema Missbrauch und Reformen in der Katholischen Kirche… weitere Wortmeldungen und Informationen:

  • Offener Brief von Generalvikar und Synodalrat an Papst Franziskus
  • Reaktion von Stefan Arnold, Leiter kath. Behindertenseelsorge Kanton Zürich
  • Reaktion von Monika Hungerbühler, Jacqueline Keune u.a.
  • Offener Brief franziskanischer Ordensleute an den Papst
  • Online-Petition der Initiative Maria 2.0 an Papst Franziskus
  • Schutzkonzept im Bereich des Bistums Chur
  • Was tun bei einem sexuellen Übergriff?

 

In nächster Zeit: